Die neue Königsfamilie der Schützengilde „Freischütz“ Sasbachwalden wurde am Freitagabend auf dem Freigelände des Schützenhauses proklamiert. Eigentlich hätte dieses Ereignis schon im letzten Jahr stattfinden sollen. Leider musste die Proklamierung aufgrund der Pandemie verschoben werden. Umso gespannter warteten die Schützen auf die Nennung der Namen. Vorsitzender Mario Frascoia und Sportleiter Volker Fritz überreichten die jeweiligen Amtsketten. Schützenkönigin wurde Ulrike Reich. Ihr zur Seite stehen als erste Prinzessin Lisa Neuchel und als zweite Prinzessin Anette Tschan. Neuer Schützenkönig wurde Alexander Erhardt mit dem ersten Ritter Mario Seiler und dem zweiten Ritter Robert Kaufmann. Zum Alterskönig wurde Willi Heimburger ausgerufen. Unterstützt wird er vom ersten Ritter Sigfried Glaser und vom zweiten Ritter Georg Huber.



Den besten Schuss auf die Königsscheibe hatte Konrad Fischer abgegeben. Zuvor erhielten zahlreiche Gewinner des Pokalschießens ihre Pokale aus der Hand von Volker Fritz: Robin Weißgerber in „Luftpistole Jugend“. Roland Hauser in „Freie Pistole Altersklasse“, Georg Huber für „.357 Altersklasse“, Dietrich von Garn in „Gebrauchspistole .45 Altersklasse“, Alexander Erhardt in „Revolver VL“, Alexander Hillert in Unterhebel KK“ und Volker Fritz in „Ordonnanzgewehr freihändig“. Gleich zwei Pokale sicherten sich Anette Trschan in „Luftpistole“ und „KK-Sportpistole“, Jürgen Seiler In „KK-Sportpistole Altersklasse“ und „Gebrauchspistole 9mm Altersklasse“, Konrad Fischer in „Luftpistole Altersklasse“ und „Unterhebelrepetierer GK“, Hermann Sutterer in „Perkussion Gewehr Altersklasse“ und „Perkussion Pistole VL Altersklasse“ sowie Franco Frascoia in „Unterhebel KK Altersklasse“ und „KK-Zielfernrohr“. Allein fünf Pokale räumte Ivo Balzar in der Schützenklasse in den Disziplinen „Freie Pistole“, „Gebrauchspistole 9mm“, „.357“ „Gebrauchspistole .45“, und „.44 Magnum“ ab.