Am Samstagabend feierten die Schützen der Schützengilde „Freischütz“ Sasbachwalden e.V. 1954 im Kurhaus „Alde Gott“ in Sasbachwalden die Proklamation der Königsfamilie. Die Königsfeier ist der Höhepunkt des Vereinsjahres. Vorsitzender Bernd Huber begrüßte zahlreiche Vereinsmitglieder und Gäste.


Bevor die Königsketten übergeben wurden, überreichten er und Sportleiter Volker Fritz die Pokale vom Pokalschießen 2016. Georg Huber sicherte sich in der Altersklasse den Pokal in der Disziplin „KK-Sportpistole“. Ebenfalls in der Altersklasse gewann Konrad Fischer in der „Luftpistole“ den Pokal. In der Schützenklasse „Luftpistole“ hatte Mario Seiler die Nase vorn. Den Pokal für „Gebrauchspistole 9mm“, „Gebrauchspistole .45“ und „.357“ bekam Ivo Balzar. Peter Mayer holte sich die Pokale in „Revolver VL“ und „Perkussion Pistole VL“. Den Pokal im „Ordonanzgewehr aufgelegt“ übergab der Sportleiter an Bernd Huber. Dino Frascoia erhielt den Pokal in der Disziplin „Ordonanzgewehr freihändig“. Pokalgewinner beim „Unterhebelrepetierer GK“ wurde Volker Fritz. Ivo Balzar war nicht nur mit drei Pokalen im Pokalschießen erfolgreich sondern er nahm in diesem Jahr auch bei den Deutschen Meisterschaften teil. Dort erreichte er in der Disziplin  „Pistole 9mm“ Platz 20 und in der Disziplin „Pistole .45“ den 22. Platz. Für diese tolle Leistung wurde er vom Oberschützenmeister Bernd Huber mit einem Geschenk geehrt. Nach einer Pause war es schließlich soweit.

 

Nach einer Pause war es schließlich soweit. Die heißersehnte Proklamation der neuen Schützenkönige konnte beginnen. Wer würde in diesem Jahr die Königskette bekommen? Bei der Jugend wurde Jean-Pierre Zymara König und erster Page Felix Huber. Bernd Huber wurde zum Alterskönig proklamiert, erster Ritter wurde Franz Vierling und zweiter Ritter Hans Zühlsdorf. Petra Graf gewann den Titel der Schützenkönigin. Ihr zur Seite stehen als erste Prinzessin Elke Heinrich und Mona Kursawe. Zum neuen Schützenkönig wurde Mario Frascoia ausgerufen. Unterstützt wird er vom ersten Ritter Mario Graf und vom zweiten Ritter Christoph Deuchler. In diesem Jahr durften alle Vereinsmitglieder auch auf die Königsscheibe schießen. Diese sicherte sich in der Jugend Jean-Pierre Zymara. Und an Matthias Heinrich übergab Vorsitzender Bernd Huber unter großem Applaus die Königsscheibe.