Die neue Königsfamilie der Schützengilde „Freischütz“ Sasbachwalden wurde am Samstagabend in der „Grässelmühle“, Obersasbach, proklamiert.

Vorsitzender Mario Frascoia und Hauptsportleiter Volker Fritz übernahmen die Zeremonie. Petra Graf ist die alte und neue Schützenkönigin. Ihr zur Seite stehen als erste Prinzessin Elke Heinrich und als zweite Prinzessin Ulrike Reich. Schützenkönig wurde Felix Huber, sein erster Ritter wurde Timo Fritz und sein zweiter Ritter Alexander Erhardt. Alterskönig Karl-Heinz Behrle wird unterstützt vom ersten Ritter Georg Huber und zweiten Ritter Roland Hauser.


Den besten Schuss auf die Königsscheibe hatte in diesem Jahr Mario Frascoia abgegeben. Die Jugendkönigsscheibe gewann in diesem Jahr Robin Weißgerber. Ebenso im Fokus standen die Sieger im Pokalschießen. Alexander Erhardt gewann den Pokal in „Revolver VL“, Claus Hermann in „Ordonanzgewehr aufgelegt“, Hans Zühlsdorf in „Ordonanzgewehr aufgelegt freie Klasse“, Konrad Ketterer in „Unterhebel KK Altersklasse“ und Robin Weißgerbe in „Luftpistole Jugend“. Gleich zwei Pokale sicherte sich Franz Vierling in „Luftpistole Altersklasse“ und „Gebrauchtpistole .45 Altersklasse“. Ebenfalls zwei Pokale gewannen Hermann Sutterer in „Perkussion Gewehr Altersklasse“ und „Perkussion Pistole VL Altersklasse“ sowie Jürgen Seiler in „Unterhebel KK Schützenklasse“. Drei Pokale durfte Georg Huber mit nach Hause nehmen in „KK-Sportpistole“, „Gebrauchtpistole 9mm“ und „.357“. Allein sieben Pokale räumte Ivo Balzar in der Schützenklasse in den Disziplinen „Luftpistole“, „KK-Sportpistole“, „Freie Pistole“, „Gebrauchspistole 9mm“, „.357“ „Gebrauchspistole .45“, und „.44 Magnum“ ab. Herausragend waren in diesem Jahr auch seine sportlichen Erfolge, so wurde er vierfacher Landesmeister. Der Hauptsportleiter Volker Fritz gab in seinem Sportbericht einen Umriss über die zurückliegenden und erfolgreich gemeisterten Rundenwettkämpfe, Kreis- und Landesmeisterschaften. Besondere Ehrungen nahm der zweite Vorsitzende Jürgen Seiler vor. Für zehn Jahre ehrte er mit Urkunde und silberner Ehrennadel Felix Huber, der mit zwölf Jahre in den Verein kam. Bei seinem Vater Georg, der auch Jugendleiter bei der Schützengilde ist, lernte er alles über den Schießsport. Gute Platzierungen bei Wettkämpfen blieben hierbei nicht aus. Seit 25 Jahren ist Herbert Schmelzle bei der Schützengilde. Er war zwar nie im Vorstand, aber immer da, wenn Hilfe nötig war, so Seiler. Er unterstützte den Verein bei den vielen Sanierungsarbeiten am Schützenhaus. Ihm überreichte der zweite Vorsitzende eine Urkunde und die bronzene Ehrennadel am Bande. Zum Schluss dankte der erste Vorsitzende allen Schützen, die die Schützengilde bei Rundenwettkämpfen und Meisterschaften erfolgreich vertreten. Danach gab er einen Ausblick auf die kommenden Termine. So finden vom 26. November bis 22. Dezember die Vereinsmeisterschaften statt. Am 31.Dezember folgt das Silvesterbrezel-Würfeln, am 5. Januar der Königsumtrunk und die Jahreshauptversammlung wird am 6. März um 19.30 Uhr im Schützenhaus abgehalten.