Nach der Begrüßung durch Oberschützenmeister Bernd Huber, der besonders Bürgermeister Valentin Doll willkommen hieß, konnte Schatzmeisterin Petra Graf über ein erfolgreiches Finanzjahr 2012 berichten. Die Schützengilde hat die Finanzierung des Neubaus 2002 hinter sich gelassen, eine neue Heizanlage installiert und den KK-Gewehrstand erweitert um ein breiteres Spektrum an Disziplinen zu bieten.



Hauptsportleiter Volker Fritz und Jugendleiter Georg Huber berichten über die stattgefundenen Rundenwettkämpfe und Meisterschaften, dabei kam das Sasbachwaldener Schützenteam 15 mal unter die ersten drei Plätze und stellte dabei vier Einzel-Kreismeister (Jugend Lisa Huber Luftgewehr; Mario Seiler KK –Sportpistole, bei den Erwachsenen Wolfgang Riebold Luftpistole aufgelegt; Hans-Peter Kienzler Luftpistole) und ein Mannschaftskreismeistertitel. Bei der Bezirksmeisterschaft konnten nur 3 vordere Plätze belegt werden. Hier wurde bei der Jugend Mario Seiler in der Disziplin Luftpistole Bezirksmeister, er belegte ebenfalls Platz zwei mit der KK-Sportpistole und wurde mit einem gezielten Schuss ins Zentrum, Bezirksjugendkönig. Bei den Senioren A erreichte Reinhard Sucher Platz zwei mit der Luftpistole. Die Silbermedaille mit der Mannschaft erreichte man in den Disziplinen Luftpistole und KK-Sportpistole. Bei den Landesmeisterschaften war man mit sechs Mann vertreten. Beste Platzierung war in der Jugend, KK-Sportpistole Mario Seiler mit einem dritten Platz und Platz fünf mit der Luftpistole. Mit der Mannschaft KK-Sportpistole konnte man noch in der Altersklasse Platz sechs belegen. Der 2. Vorsitzende Jürgen Seiler ließ das Geschäftsjahr 2012 Revue passieren und ging auf einige Aktivitäten näher ein. Viele Besuchergruppen aus den verschiedensten Institutionen suchten die Schützengilde auf um Schießwettkämpfe durchzuführen. Viele Arbeitsdienste wurden mit kameradschaftlicher Bravur gemeistert diese führten auch zur Entschuldung des Vereines. Er bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern für die geleistete Arbeit und forderte auf, bei der Jugendwerbung mitzuhelfen denn nur so kann die Zukunft des Vereines gesichert werden. Trotz finanzieller Belastung der letzten Jahre konnte die Schützenhausanlage mit Grillplatz in Eigenarbeit weiter ausgebaut werden.
Bürgermeister Valentin Doll lobte die Arbeit der Schützengilde im Verein und innerhalb der Gemeinde. Eine funktionierende Vereinsgemeinschaft wie in Sasbachwalden ist ihm wichtig.
Kassenprüfer Franz Vierling konnte nur positives zur Kassenführung berichten und eine Entlastung der Vorstandschaft vorschlagen die auch Einstimmigkeit fand.
Bürgermeister Doll fungierte als Wahlleiter und konnte den 2. Vors. Jürgen Seiler; Hauptsportleiter Volker Fritz; Kurzwaffensportleiter Hans Wölfle; Altersreferent Willi Heimburger und Kassenprüfer Franz Vierling für weitere zwei Jahre verpflichten. Neu in das Amt gewählt wurde als Schriftführer Alexander Erhardt.
Der 1. Vors. Bernd Huber gab als Schlusswort einen Blick in die zukünftige Investitionen bei der eine elektronische Schießanlage im Luftdruckbereich Neuanfänger zum Schießsport motivieren aber auch den jetzigen Schützen einen besseren Trainingsstandard mit Auswertmöglichkeit bieten soll. Auch sind weitere Ausbaumaßnahmen am Grillplatz geplant. Zum Schluss wünschte er allen weiterhin eine gute Kameradschaft und viel Spaß am Schießsport.